Dauerhafte, starke Hitze und dadurch immer heftiger werdende Gewitter und Regengüsse - durch den Klimawandel müssen Landwirte ihre Ackerböden auf extreme Verhältnisse einstellen. Wie das funktionieren kann, wurde bei einer Informationsveranstaltung des Bayerischen Bauernverbands (BBV) in Dechantsreit und Triendorf demonstriert.

Anhand einer Feldbegehung, Regensimulationen und Vorträgen wurde verdeutlicht, was zu Erosion führt, wie gesät werden sollte und ob Glyphosat sinnvoll ist. Bei einem Feldbegang in Dechantsreit (Gemeinde Adlkofen) auf dem Maisfeld von Georg Sachsenhauser, Kreisobmann des BBV, wurde anhand von zwei Simulationen erklärt, wie sich starker Niederschlag auf den Boden auswirkt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. August 2018.