Der Nepal-Himalaya-Park bei Wiesent hat sich wieder in Schale geworfen. Am Ostersonntag, 17. April, öffnet die Parkanlage ihre Pforten. Auf neun Hektar Fläche erwartet die Besucher ein Blumenparadies mit über sechstausend verschiedenen Pflanzen, darunter eintausend Exemplare, die ursprünglich im Himalaya-Gebirge beheimatet sind. Als Highlight gibt es heuer selbst gezogene Pflanzen zu kaufen, die auch im Garten wachsen und sonst schwer zu bekommen sind.