Blinde Zerstörungswut Vandalen im Rodinger Freizeitgelände

Blinde Zerstörungswut ließen bislang Unbekannte am Esper walten. Auch die Beschilderung für den Siederseelauf blieb nicht verschont. Foto: Stadt Roding

"Warum", fragt man sich angesichts der blinden Zerstörungswut, die bislang Unbekannte am Wochenende am Freizeitgelände am Esper walten ließen.

Da wurden Ideen umgesetzt, wie den Familien mit Kindern in den Ferien eine sportliche Betätigung angeboten werden kann und Unverbesserliche haben nichts Besseres zu tun, als die Ausschilderung für den Siedersee-Familienlauf sinnlos zu zerstören, indem die Absperrbänder abgerissen, Schilder samt Pfosten in den Siedersee geworfen und bis zur Regenbrücke verstreut wurden.

Die Stadt Roding bittet die Bevölkerung, die Augen offen zu halten und Zivilcourage zu zeigen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading