Blick in die Vergangenheit Neue Räume für Reisbacher Schule

Eine Schulklasse mit Max Götz um 1960. Foto: Archiv

"Nichts ist so beständig wie der Wandel." Wer momentan die Schullandschaft im Blick hat, sieht das in Reisbach sogar ganz plastisch, nachdem derzeit neue Räumlichkeiten entstehen. Vor allem auch deshalb, weil der Wunsch nach einer Betreuung der Schüler am Nachmittag zunimmt. Hauptansinnen des Erweiterungsbaues ist das Errichten einer Mensa.

Aus diesem Anlass ein Blick auf die Reisbacher Schule in den letzten Jahrzehnten. Ende der 60er Jahre entstand die Grund- und Hauptschule. Lässt man die Entwicklung in den zurückliegenden Jahrzehnten Revue passieren, wird schnell deutlich, dass es hier immer wieder zu Umstrukturierungen kam. Man denke etwa daran, dass im Jahr 2011/12 der neue Schulverbund zum Tragen kam. Diese damals neue Konstellation nahm eine bisher noch nicht da gewesene, größere Dimension an, gleich über mehrere Gemeinden hinweg.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading