Ein Polizeihubschrauber, ein Autounfall und viele Regenschirme: Das Wetter beim zweiten Landshuter Blaulichttag lässt leider zu wünschen übrig.

Trotzdem stellten die Landshuter Rettungskräfte ein informatives und anschauliches Programm für alle Besucher auf die Beine. Gerade für Kinder gab es viel zu staunen: Wunden schminken lassen, auf einem Polizeimotorrad probe sitzen oder zusehen, was bei einem Autounfall zu tun ist.

Nachdem es gegen Mittag auch noch zu regnen aufhörte, kamen nochmals mehrere hundert Besucher hinzu, um sich den aufwendig gestalteten Blaulichttag anzusehen. Den Landshutern und den Rettungskräften scheint's gefallen zu haben.