Blaibach Konzerthaus wird fünf Jahre alt

Im Spannungsfeld von Tradition und Moderne: Blaibachs neue Mitte mit dem Konzerthaus besteht seit fünf Jahren. Foto: Amberger

So umstritten es im Vorfeld auch gewesen sein mag: Das Konzerthaus hat Blaibach zu einem nie für möglich gehaltenen Bekanntheitsgrad verholfen - und die ganze Region profitiert davon. Mit einem Festakt begeht die Gemeinde am Sonntag, 15. September, den fünften  Geburtstag ihres neuen Wahrzeichens.

Wenn die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort zusammentreffen, kann Ungewöhnliches entstehen. In diesem Fall waren es der Künstler Thomas Bauer und der Architekt Peter Haimerl, die Blaibachs Mitte mit dem Blick von außen betrachtet und dabei erkannt haben, was sich aus der verwaisten Ortsmitte machen ließe. Und es waren die Verantwortlichen in der Gemeinde, die sich von der ungewöhnlichen Idee überzeugen ließen und ihre Haltung gegen manche Widerstände vertraten. Das Ergebnis gibt ihnen heute recht: Das Konzerthaus, in Bayern und weit darüber hinaus als "Wunder von Blaibach" bekannt geworden, hat dem Ort einen ungeahnten Imagegewinn beschert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading