Ein 34-jähriger Patient des Bezirkskrankenhauses ist bei einem begleiteten Freigang am Freitag geflohen. Tags darauf wurde er nach einer Zeugenmeldung in Deggendorf festgenommen. Wir sprachen mit Dr. Joachim Nitschke, neuer Leiter des Bezirkskrankenhauses Lerchenhaid über diesen Fall.

Seit Februar 2020 werden im BKH Straubing auch Patienten behandelt, die in Zusammenhang mit ihrer Suchterkrankung Straftaten begangen haben (zum Beispiel Beschaffungskriminalität). Es handelt sich bei dem Patienten damit nicht um eine Person, die wegen ihrer besonderen Gefährlichkeit im BKH Straubing in seiner früheren Konzeption untergebracht worden war, betont Nitschke.