"Jedes Stück Jungwild, das vor der Grünfuttermahd gesichert werden kann, ist ein Gewinn für die Natur", sagt der Vorsitzende der Kreisgruppe Bad Kötzting im Bayerischen Jagdverband (BJV), Roland Heigl. Dabei kommt technische Hilfe zum Einsatz.