Augen übersieht man nicht. Vor allem große mit leuchtenden Pupillen und dicker Umrandung. Celestino Piatti hat das früh erkannt - mit dem Ergebnis, dass ihn jeder kennt. Wem der Name aufs Erste nichts sagt, der möge schnell mal ans Bücherregal gehen und dort zu den Bänden des Deutschen Taschenbuch-Verlags greifen. Bestimmt sind ein paar Titelbilder mit markanten Augen darunter oder zumindest mit dem pointierten Extrakt des Inhalts, umrahmt von kräftigen schwarzen Konturen.

Bis in die frühen 1990er Jahre hat Piatti, dieser hyperkreative Grafiker aus der Schweiz, jeden dtv-Umschlag gestaltet und damit Beträchtliches zum Erfolg des Verlags beigetragen. Dass es so viele geworden sind - 6.300 nämlich - lässt die Auswahl in einem schwergewichtigen Prachtband erahnen, der zum 100. Geburtstag Piattis an diesem Mittwoch erschienen ist. Bei dtv natürlich, und zum Jubiläum durfte es sogar ein harter Buchdeckel sein.