Die Kreissparkasse Kelheim ist erstaunlich gut durch das Pandemie-Jahr 2020 gekommen. Trotz der wirtschaftlichen Einbrüche infolge der Corona-Krise wurde ein Gewinn in Höhe des Vorjahres geschafft, und die Bilanzsumme stieg um 5,2 Prozent auf 2,65 Milliarden Euro.

Die generell positiven Zahlen stellten der Vorstandsvorsitzende Dieter Scholz und Christian Schweiger, Verwaltungsratsvorsitzender und Kelheimer Bürgermeister, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Kelheim vor.