Bierverkostung in Regensburg Vorab schon einmal das "typische Festbier" serviert

Mit gefüllten Krügen durften zuerst die Bierbrau-Profis das Festbier kosten. Foto: Gewehr

Der Countdown beginnt: noch acht Tage bis zum Beginn der Regensburger Herbstdult. Für einige Auserwählte gab es bereits am vergangenen Dienstagabend den edlen Tropfen Dultbier zu probieren.

Besonders geehrt worden sind auch die Läufer des 50-Kilometer-Laufes von Straubing nach Regensburg zugunsten der Leukämiehilfe Ostbayern. Den feierlichen Fassanstich meisterte schließlich Stadtrat Thomas Burger (SPD) mit Bravour und ohne einen Tropfen zu verschwenden. Gegen 18 Uhr tröpfelten nach und nach die ersten der 500 geladenen Gäste ein, manche kamen ganz leger mit dem Fahrrad, andere ließen sich mit großen Karosserien direkt vor das Zelt fahren. Gefeiert wurde dann mit insgesamt 370 Gästen. In schillernden Farben, ob grün schimmernd, bordeauxrot, im knalligen Pink oder zartem Rosa - vor allem die weiblichen Gäste ließen sich bei der Wahl ihres Dirndl-Outfits wohl genügend Zeit, denn "Sehen und gesehen werden" ist das altbekannte Motto eines solchen Anlasses.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading