Bierflaschen und Pillen im Auto 85-Jährige verursacht Unfall in Mainburg

Die Polizei im Landkreis Kelheim wurde am Samstag zu einem Unfall nach Mainburg gerufen. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Eine 85 Jahre alte Frau hat am Samstag einen Unfall verursacht. Als die Polizei am Unfallort eintraf, fand sie mehrere Bierflaschen und Medikamente im Auto der Unfallverursacherin.

Gegen 14.45 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Opel auf der Abensberger Straße. An der Kreuzung zur Ringstraße bog die Autofahrerin der Polizei zufolge ab und nahm einem Renault-Fahrer die Vorfahrt. Der Opel traf mit seiner rechten Fahrzeugfront das linke Fahrzeugheck am Renault, sodass an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt etwa 8.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Während der Unfallaufnahme entdeckten die Polizisten Bierflaschen und Verpackungen von Schmerzmitteln im Auto der 85-Jährigen. Außerdem wirkte die Fahrerin auf die Beamten abwesend und auffällig aggressiv. Einen Atemalkoholtest konnte die Fahrerin wegen zu geringem Atemvolumens nicht abgeben. Auf Nachfrage räumte sie aber ein, dass sie opiathaltige Schmerzmittel genommen hatte. Eine Blutentnahme zur Kontrolle ordnete die Staatsanwaltschat an. 

Die weiteren Ermittlungen sollen zeigen, inwieweit die Fahrerin zum Unfallzeitpunkt unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss stand und ob das die Ursache für den Unfall war. Sollte eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit nachgewiesen werden, erwartet die Frau eine Geldstrafe. Außerdem muss sie dann ihren Führerschein abgeben. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading