Bezirk Niederbayern Bezirksklinikum Mainkofen "größte Baustelle"

Der zweite Bauabschnitt im Rahmen der Neustrukturierung des Bezirksklinikums Mainkofen ist in vollem Gange. Foto: Bezirk Niederbayern/Kopf

Die größte Baustelle des Bezirks ist und bleibt die Neustrukturierung des Bezirksklinikums Mainkofen. Dies verdeutlichte Bezirksbaumeister Matthias Kopf, als er am gestrigen Dienstag bei der Sitzung des Bezirksausschusses in Landshut über die wichtigsten Maßnahmen des vergangenen Jahres berichtete und zugleich einen Ausblick gab.

Das Vorhaben in Mainkofen beinhaltet - auf mehrere Jahre verteilt - ein Gesamtvolumen von rund 145 Millionen Euro. Etwa 66 Millionen Euro davon werden aus Fördermitteln des Freistaats Bayern finanziert, einzelne Bauvorhaben werden auch vom Bezirksklinikum selbst finanziert. Für die vergangenen drei Jahre verbucht der Bezirk laut Kopf Bauausgaben - inklusive Planungsleistungen - in einer Höhe von insgesamt rund 110 Millionen Euro. 2019 waren es allein rund 31,7 Millionen Euro, Tendenz allerdings im Vergleich zu den Vorjahren leicht fallend.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading