Beucherling Eine Ära für die Feuerwehr endet

Bürgermeister Thomas Schwarzfischer (links) überreichte Bernhard Humbs eine Gemeindeuhr. Foto: Glitschenstein

38 Jahre im Dienst der Feuerwehr Beucherling, davon fünf Jahre in der Vorstandschaft und als Gerätewart, sechs Jahre zweiter Kommandant, 18 Jahre erster Kommandant und neun Jahre Vorsitzender. Das ist die Bilanz von Bernhard Humbs.

Ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Am Samstag übergab er den Vorsitz der Beucherlinger Wehr an den neu gewählten Nachfolger Markus Kulzer. Dieser meinte, dass er gerne das Amt übernehme, aber Respekt davor habe. Die Fußstapfen seines Vorgängers seien groß, aber er werde sein Bestes geben und hofft dabei auf die Mithilfe seiner gesamten Vorstandschaft, insbesondere bei großen Herausforderungen und schwierigen Aufgaben.

Auch Bürgermeister Thomas Schwarzfischer würdigte Bernhard Humbs und hob dabei hervor, dass er unzählige Stunden für die Feuerwehr und für die Gemeinde, ehrenamtlich eingebracht habe. Eine überreichte Gemeindeuhr soll ihm die Zeit für seine persönlichen Interessen geben und die Dankbarkeit der Gemeinde zum Ausdruck bringen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Januar 2019.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading