Perfekt steht sie da, die neueste Kreation von Bettina Haller. Sie ist höher als breit, an den Seiten filigran mit Schablonentechnik verziert und nicht nur wegen der acht Giottos als Krönung einfach unwiderstehlich lecker: die Giotto-Torte.

Und auch wenn sie fast zu schön ist, hat sie trotzdem eine ganz klare Bestimmung: Sie soll gegessen werden. Denn bewundert wird sie anschließend eh noch genug - wenn die junge Vilzingerin sie auf ihrem Instagram-Blog "Bettis leckeres Landleben" postet.