Betriebsunfall im Kreis Kelheim 14-Jährige gerät mit Hand in Häcksler

Das Mädchen wird in einer Spezialklinik behandelt. (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

In einem Hopfenbetrieb im Landkreis Kelheim ist es am Samstag zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Jugendliche schwer verletzt wurde.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die 14-Jährige den Häcksler einer Hopfenpflückmaschine reinigen. Gleichzeitig stand ein 46-Jähriger am Schalttableau der Maschine. Er konnte die Jugendliche von dort aus nicht sehen und hatte auch nicht bemerkt, dass sie am Häcksler stand. Einem Auftrag folgend aktivierte der Arbeiter den Häcksler. Dabei geriet die 14-Jährige mit der linken Hand in das Schneidwerkzeug. Dabei wurde ihre Handfläche am Handgelenk abgetrennt. Das Mädchen musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und untersucht, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading