Beste Noten in Niederbayern Angehende Lehrkräfte in Landshut geehrt

Franz Schneider, Bereichsleiter Schulen (hinten) und Seminarleiterin Esther Bork-Steggemann (2. Reihe von unten, links) mit den geehrten Nachwuchs-Lehrkräften. Foto: Birgit Haran/ Regierung von Niederbayern

Die niederbayerische Regierung hat die zukünftigen Lehrkräfte mit den besten Prüfungsergebnissen in Niederbayern im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit einer Andacht in der Christuskirche Landshut geehrt.

Franz Schneider, Leiter des Bereichs Schulen der Regierung, würdigte vier Lehramtsanwärterinnen und einen Lehramtsanwärter für Grund- und Mittelschulen, vier Referendarinnen für Förderschulen, eine Fachlehreranwärterin und eine Förderlehreranwärterin für ihre herausragenden Prüfungsleistungen. Als Zeichen der Anerkennung überreichte er den Prüfungsbesten eine Urkunde und ein kleines Präsent.

„Seit über einem Jahr bestimmt Corona nun schon den Schulalltag und damit auch die Ausbildung angehender Lehrkräfte. Trotz dieser schwierigen Umstände haben Sie Ihre Prüfungen nicht nur erfolgreich gemeistert, sondern mit Bestnoten bestanden", sagte Schneider. "Respekt für diese Leistung, vor allem in diesen Zeiten! Ich danke auch den Seminarrektoren für die engagierte Ausbildung unter den nicht immer einfachen Corona-Bedingungen." 

Für die angehenden Lehrkräfte der Grund- und Mittelschulen hat sich der Fleiß besonders gelohnt: Aufgrund ihrer ausgezeichneten Prüfungsergebnisse können sie mit einer Anstellung in ihrem Wunschregierungsbezirk rechnen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading