Beschluss von Bund und Ländern Astrazeneca-Impfstoff wird bundesweit freigegeben

Der Astrazeneca-Impfstoff ist nun ohne Priorisierung in Arztpraxen für jedermann verfügbar. (Symbolbild) Foto: Matthias Bein/dpa

Die Menschen in Deutschland können sich in ihrer Arztpraxis künftig ohne Priorisierung mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen.

Bund und Länder beschlossen am Donnerstag die Aufhebung der Bevorzugung von Risikogruppen bei diesem Impfstoff, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Berlin mitteilte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading