Berufsportrait BERUFSSTECKBRIEF

Berufsbezeichnung:
Staatlich anerkannter/e Physiotherapeut/in

Ausbildungsart:
Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre

Lernorte:
Berufsfachschule und Krankenhaus

Schulabschluss:
Für die Ausbildung wird in der Regel der mittlere Bildungsabschluss vorausgesetzt. Die Berufsfachschulen wählen Bewerber/innen nach eigenen Kriterien aus.

Mögliche Einsatzorte:

  • in Krankenhäusern oder Kliniken
  • in Facharztpraxen
  • in physiotherapeutischen Praxen
  • in Rehabilitationszentren
  • in Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege von Menschen mit Behinderung

Anforderungen:

  • Pädagogische Fähigkeiten und Kommunikationsfähigkeit (für das Motivieren von Patienten zum Ausführen der Übungen, beim Erläutern von Therapieplänen)
  • gute körperliche Konstitution und Auge-Hand-Koordination
  • Durchhaltevermögen und psychische Stabilität (bei langwierigen Therapien, für das Wahren der professionellen Distanz)
  • Kontaktbereitschaft und Einfühlungsvermögen
  • Verschwiegenheit

Verdienst:
Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung. An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, zum Beispiel Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos