Valerie Hofmann hat sich für einen Beruf entschieden, mit dem sie Menschen hilft - in den schwersten Stunden des Lebens. Die 24-Jährige will Bestatterin werden.

Die roten Haare sind an Valerie der einzige Farbtupfer. Die 24-Jährige trägt einen schwarzen Anzug. Auf die Frage, ob sie immer Schwarz tragen müsse, sagt sie: "Hauptsache gedeckte oder dunkle Farben." Aus Respekt vor den Verstorbenen dürfen wir bei einer Abholung oder Versorgung nicht dabei sein. Stattdessen treffen wir Valerie in der Niederlassung der Bestattungshilfe Straubing. Seit August 2021 macht sie eine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft im Betrieb in der Ittlinger Straße.

Weitere Beiträge rum um die Arbeit mit dem Tod:

Passend zum Thema: die aktuelle Folge "Fußballtrikot im Sarg? Ein Gespräch mit Bestattungsexpertin Elke Herrnberger" des Freistunde-Podcasts Sprechstunde: