Feuerwehreinsatz am Dienstagabend in Bernhardswald im Landkreis Regensburg. Dort ging ein Wohnwagen in Flammen auf.

Laut Polizei wurde der Brand in der Bayerwaldstraße gegen 21 Uhr gemeldet. Zuvor war es dort zu einer kleinen Explosion gekommen - ausgelöst durch eine brennende Kerze und ausströmendem Gas. Der 58-jährige Besitzer des Wohnwagens hatte versucht, die Gasflasche zu wechseln. Dabei war ihm das fatale Missgeschick unterlaufen. Sowohl er als auch seine 55-jährige Frau erlitten Brandverletzungen und Rauchgasvergiftungen. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurden sie in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. 

Der ältere Wohnwagen brannte komplett aus. Der entstandene Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.