Berlin Seehofer unterstützt nun doch Tierwohllabel

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat Pläne für ein freiwilliges Tierwohlkennzeichen. (Archivfoto) Foto: dpa

Innenminister Horst Seehofer (CSU) unterstützt nun doch die Pläne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) für ein freiwilliges Tierwohlkennzeichen.

Dabei war am vergangenen Mittwoch um 16.15 Uhr eine brisante E-Mail aus dem Innenministerium an das Agrarministerium und in Kopie an weitere Ministerien und Behörden gegangen. In dem Schreiben, das unserer Redaktion exklusiv vorliegt, heißt es, dass das Bundesministerium des Innern anmerkt, dass zum Entwurf eines Tierwohlkennzeichengesetzes "Bedenken gegen den Gesetzentwurf bestehen". Stattdessen spricht sich das Ministerium für "eine verpflichtende staatliche Haltungs- und Herkunftskennzeichnung" aus. Nachdem bereits das SPD-geführte Umweltministerium ein verpflichtendes Tierwohllabel fordert, hätte eine Ablehnung Seehofers voraussichtlich das endgültige Aus für die Klöckner-Pläne bedeutet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading