Laut BR24 sollen Mitarbeiter des niederbayerischen AfD-Parlamentsabgeordneten Stephan Protschka Kontakte zur "Identitären Bewegung" gehabt haben.

Die "Identitären" werden von Fachleuten dem rechtsextremistischem Spektrum zugeordnet. Die Bewegung geht davon aus, dass es eine geschlossene „europäische Kultur“ gebe, die durch "Islamisierung" bedroht sei. 

Laut dem Medienbericht, soll Vadim Derksen von der oberpfälzischen AfD - ein Mitarbeiter Protschkas in Berlin - in einem Interview bestätigt haben, dass er im Januar 2016 an der Identitären-Demo in Freilassing teilgenommen hat.