Eine Schwester der Perpetuellen Indulgenz (SPI) kommt am Freitagabend zum Gottesdienst vor dem Christopher Street Day in Berlin (24. Juli). Die SPI sind eine weltweit aktive Gruppe von queeren Aktivisten, charakteristisches Merkmal ist ihre auffällige und an Nonnen angelehnte Kleidung. Die Evangelische Kirche hatte am Wochenende um Vergebung dafür gebeten, queere Menschen im Kontext der Kirche diskriminiert und ausgegrenzt zu haben.