Berlin Bahn mit unsicherem Ausblick in der Corona-Krise

Leerer Hauptbahnhof in Hamburg: Die Corona-Krise könnte die Bahn ins Schlingern bringen. Foto: Georg Wendt/dpa

Das Coronavirus bewahrte den Bahn-Chef vor bohrenden Nachfragen. Bereits vor einigen Tagen schon musste sich Richard Lutz in häusliche Quarantäne begeben, die für Donnerstag geplante Bilanzpressekonferenz fiel deshalb aus.

Sie wurde durch eine Pressemitteilung ersetzt, Fragen konnten nicht gestellt werden, auch die anderen Vorstandsmitglieder standen nicht zur Verfügung. Was an Informationen da ist, zeichnet ein düsteres Bild der Deutschen Bahn AG.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading