Die großen Sünder der ersten beiden Runden bleiben auch im dritten Bericht die großen Sünder. So lässt sich die Analyse der 27 europäischen Mitgliedstaaten zusammenfassen, die die EU-Kommission am Mittwoch veröffentlicht hat.