Beilhack gegen Neumaier Kampfabstimmung um den Vorsitz in Steinkirchen

Dieter Neumaier (l.) ist der neue Vorsitzende und Alfons Beilhack (r.) sein Stellvertreter der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Steinkirchen. Foto: re

Der scheidende Vorsitzende Hans Grandinger eröffnete am Donnerstag die konstituierende Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Steinkirchen. Bei der Wahl zum neuen VG-Vorsitzenden kam es zur Kampfabstimmung zwischen Hohenpoldings Bürgermeister Alfons Beilhack und Kirchbergs Bürgermeister Dieter Neumaier. Mit 8:4 Stimmen setzte sich Neumaier durch.

Beide wurden aus der Mitte der Versammlung vorgeschlagenen. Sie stellten sich in einer Bewerbungsrede kurz vor. Beilhack betonte: "Ich will ein Vorsitzender für die ganze Verwaltungsgemeinschaft sein. Ich möchte mir viel Zeit für die Bürger nehmen". Neumaier stellte heraus: "Ich bin ein absoluter Teamplayer. Ich will die Aufgaben gemeinsam lösen". Im Falle seines Wahlerfolges wolle er ein Ratsinformationssystems einführen sowie einen Auszubildenden einstellen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading