Bei Iggensbach Anschlussstelle zur A3 nächste Woche gesperrt

Am ersten Oktoberwochenende ist die Anschlussstelle zur A3 bei Iggensbach gesperrt. (Symbolbild) Foto: Angelika Warmuth/dpa

Im Auftrag des Staatlichen Bauamts Passau wird die Kreuzung der Staatsstraßen 2322 und 2126 in Iggensbach umgebaut und die Fahrbahn erneuert. Dafür ist die Ortsdurchfahrt voll gesperrt, am ersten Oktoberwochenende wird die Vollsperrung auf die Autobahn-Anschlussstelle ausgeweitet.

Nach der Fahrbahnsanierung zwischen Mitterndorf und Iggensbach begannen die Arbeiten im Kreuzungsbereich, wie das Staatliche Bauamt Passau mitteilt. Dort werde eine Ampel gebaut und der Gehweg beim Autohaus Zellner von der Schwanenkirchener Straße zur Bahnhofstraße verlängert.

Derzeit ist die Anschlussstelle Iggensbach der A3 offen, die Ausfahrt in Richtung Mitterndorf/Winzer ist möglich, in Richtung Iggensbach ist die Staatsstraße gesperrt.

Bauarbeiten bis Mitte Oktober

Laut Pressemitteilung wird die Anschlussstelle der A3 ab Freitag, 30. September, 20 Uhr, bis Montag, 3. Oktober, komplett gesperrt und neu asphaltiert. Ebenso asphaltiert wird die Kreuzung ab der Bahnhofstraße.

Im letzten Bauabschnitt wird ab 4. Oktober die Fahrbahn zwischen der Bahnhofstraße bis zur Staatsstraße 2126 nach Außernzell saniert, die Kreuzung beim Autohaus Zellner ist dann wieder für den Verkehr frei. Insgesamt werden die Arbeiten voraussichtlich bis Mitte Oktober dauern.

Umleitung

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert, sie verläuft über Außernzell (Staatsstraße 2126), Eging (Staatsstraße 2119), Reitern (Staatsstraße 2318), Hofkirchen (Staatsstraße 2125) und Neßlbach - in umgekehrter Richtung analog.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading