Bedrohungslage in Hemau Mann (51) von Spezialkommando festgenommen

Der 51-Jährige wurde von Spezialeinsatzkräften widerstandslos festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Auseinandersetzung unter Nachbarn hat am Dienstagnachmittag in Hemau einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Ein 51-jähriger Mann wurde dabei von Spezialeinsatzkräften festgenommen. 

Laut Polizeibericht hatten mehrere Anwohner der PI Nittendorf mitgeteilt, dass sie von dem 51-Jährigen aus der Ferne mit einem nicht näher bekannten Gegenstand bedroht worden seien. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich dabei um eine Schusswaffe handeln könnte. Da außerdem Anhaltspunkte vorlagen, dass sich der Mann in einem psychischen Ausnahmezustand befinden könnte, begab sich die Polizei mit mehreren Streifen, einer Verhandlungsgruppe und Spezialeinsatzkräften zum Anwesen des Mannes. Eine Kontaktaufnahme war laut den Beamten jedoch nicht möglich. Daher stürmten sie gegen 18.35 Uhr das Haus. Der 51-Jährige wurde dabei widerstandslos und unverletzt festgenommen. In seiner Wohnung wurde eine Dekorationswaffe aufgefunden und sichergestellt. Laut ersten Erkenntnissen dürfte diese auch Auslöser des Geschehens gewesen sein. Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall hat die PI Nittendorf übernommen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading