Beachvolleyball NawaRo-Talente holen Bronze in Bottrop

Starke Leistung: Antonia Herpich (l.) und Emilia Jordan werden Dritte bei der Deutschen U18-Beachvolleyball-Meisterschaft. Foto: NawaRo Straubing

Da hat nicht viel gefehlt: Beinahe hätten die NawaRo-Spielerinnen und amtierenden Deutschen U17 Meisterinnen im Beachvolleyball, Antonia Herpich und Emilia Jordan, auch den Titel in der U18 geholt. Am Ende stand ein hochverdienter dritter Platz für die beiden Straubingerinnen zu Buche.

Trainer Bob Schillings freute sich sehr über den Erfolg der beiden NawaRo-Talente: "Toni und Emi haben das an diesem Wochenende sehr gut gemacht. Mit ihrem druckvollen Spiel hätten sie sich um ein Haar wieder den deutschen Meistertitel sichern können. Ich bin stolz auf die Mädels."

Perfekter Start für die NawaRo-Spielerinnen

In Bottrop starteten Herpich/Jordan am Freitag perfekt in die Meisterschaft. Die Gruppenphase schlossen sie mit zwei 2:0 Erfolgen über Hoeger/Slabinski (15:6, 15:12) und Dreßen/Rakow (15:12, 15:11) als Sieger der Gruppe D ab.

Somit hatten sich die NawaRo-Talents des FTSV Straubing direkt für die erste K.O-Runde qualifiziert. Mit 15:6 und 15:4 fegten sie dann Schattauer/Tyws vom Platz und zogen ins Achtelfinale ein. Dort wurde es gegen Daubert/Mohr etwas enger. Am Ende setzten sich die Straubingerinnen aber erneut mit 2:0 (15:6, 17:15) durch.

Double-Out-Modus ermöglicht Gegnerinnen den Turniersieg

Im Viertelfinale folgte das Duell mit den Top-Favoritinnen und späteren Deutschen Meisterinnen Kim Prade/Janne Uhl. Hier legten Herpich/Jordan los wie die Feuerwehr und sicherten sich den ersten Satz (15:12). Danach konterte das Nachwuchsnationalteam Prade/Uhl (14:16). Somit musste der Tie-Break entscheiden. In diesem behielten Herpich/Jordan knapp die Nase vorn (15:13) und zogen so direkt ins Halbfinale ein. Weil das Turnier im Double-Out-Modus gespielt wurde, war trotz Niederlage für Prade/Uhl noch nicht Schluss.

Im Halbfinale sollte die Reise zum Titel für Herpich/Jordan dann enden. Die beiden Niederbayerinnen unterlagen den an zwei gesetzten Maidhof/Meister knapp mit 0:2 (12:15, 15:17). Somit ging es wenig später im kleinen Finale um die Bronzemedaille. Hier warfen Herpich/Jordan noch einmal alles in die Waagschale und dominierten so die Partie gegen Schäkel/Strothoff (15:9, 15:5).

Am Wochenende geht's weiter

Für Antonia Herpich und Emilia Jordan steht in dieser Saison noch eine weitere Deutsche Beachvolleyball Meisterschaft an. Am kommenden Wochenende sind sie bei der U19-Meisterschaft im Ostseebad Laboe auf Setzlistenplatz acht gesetzt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading