Bayernliga Süd Vilzing vor wichtigem Spiel - Trainerfrage geklärt

Fabian Trettenbach und Co. müssen am Samstag beim FC Ismaning ran. Foto: Fabian Roßmann

Nach dem Ende der Niederlagenserie will die DJK Vilzing beim Vorletzten Ismaning punktetechnisch nachlegen. Eine Entscheidung ist inzwischen bei der Trainerpersonalie gefallen.

Die DJK Vilzing hat am vergangenen Freitag ihre Niederlagenserie beendet. Nach sieben Niederlagen in Folge gelang den Oberpfälzern im Heimspiel gegen Kottern ein torloses Remis. "Man hat schon gemerkt, dass die Mannschaft durchgeschnauft hat", sagt der Sportliche Leiter Sepp Beller im Rückblick. Auch wenn dennoch eine kleine Enttäuschung da war, weil man sich einen Sieg vorgenommen hatte. "Aber der Gegner war sehr stark und unangenehm", so Beller.

Für ihn brachte die Partie vor allem zwei positive Erkenntnisse. Zum einen war es das erste Saisonspiel ohne Gegentor. Zum anderen hätten "Einsatz, Kampf und körperliche Präsenz" bei der Mannschaft gestimmt. "Die Mannschaft hat den Abstiegskampf angenommen", stellte Beller zufrieden fest. "Das ist auch die Grundvoraussetzung, um zu bestehen."

Am Samstag steht nun ein ganz wichtiges Spiel für die Vilzinger an. Es geht zum FC Ismaning, eine von zwei Mannschaften, die in der Tabelle noch hinter den Huthgartenkickern liegen. "Es wird ein Kampfspiel werden, darauf müssen wir uns einstellen", blickt Beller voraus. Man sei noch nicht in einer Situation, wo man zum Siegen verdammt ist. "Aber es ist klar, dass wir gewinnen wollen und mit diesem Ziel nach Ismaning reisen."

Personell wird sich nicht viel verändern. Hinter den Einsätzen von André Luge, David Romminger und Philipp Weber stehen noch Fragezeichen. Doch für Beller ist das Personal ohnehin nicht entscheidend: "Die elf Spieler, die auflaufen, müssen einfach alles versuchen, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Da sind die Namen egal."

Neues gibt es in Vilzing bei der Trainerfrage. "Die Personalie ist entschieden", sagt Sepp Beller. Roland Dachauer, gleichberechtigter Sportlicher Leiter, bestätigt: "Wir sind uns mit einem Trainer einig und haben eine mündliche Zusage." Wer der neue Trainer ist, das will der Verein in den kommenden Tagen bekannt geben. Am Donnerstagabend soll er der Mannschaft vorgestellt werden, am Samstag in Ismaning wird der neue Coach die Mannschaft aller Voraussicht aber nach noch nicht betreuen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading