Bayernliga Süd Vilzing verschenkt zwei Punkte und verliert Luge

André Luge verletzte sich nach einem sehr harten Einsteigen wohl schwer. Foto: Bastian Häns

Ein äußerst turbulentes Spiel erlebte die DJK Vilzing am Samstagnachmittag gegen den TSV Nördlingen. Nach vier Platzverweisen und einer schweren Verletzung von André Luge rückte das 1:1 am Ende in den Hintergrund.

1:1 hieß es am Ende beim Duell der DJK Vilzing gegen den TSV Nördlingen. Das Ergebnis spielte am Samstagnachmittag am Ende jedoch eine untergeordnete Rolle. Schiedsrichter André Denzlein sprach insgesamt vier Platzverweise aus. Vilzings bester Torjäger André Luge verletzte sich schwerer und musste ausgewechselt werden.

Die Partie begann aus Vilzinger Sicht gut. Schon in der achten Minute gingen die "Huthgartenkicker" durch Ivan Milicevic in Führung. Zuvor hatte sich Luge über außen gut durchgesetzt und den Ball in die Mitte gebracht. Kurz vor der Pause musste dann mit Daniel Holzmann wegen einer Tätlichkeit der erste Spieler vom Feld. 

In der 64. Minute dann die Szene, über die sich Vilzings Trainer Christian Stadler richtig ärgerte. Wegen einem groben Einsteigen gegen Luge musste Alexander Schröter mit einer Roten Karte vom Feld. Luge verletzte sich dabei wohl schwer. "Das war ein brutales Foul, fast schon vorsätzliche Körperverletzung. Einfach eine dumme Aktion", wütete Stadler. Die Karte brachte Schröters Trainer und zugleich Vater so auf die Palme, dass auch er vom Platz verwiesen wurde. Der 48-Jährige stand als Auswechselspieler auf dem Spielbericht.

In der 82. Minute musste Vilzing dann auch noch den Gegentreffer zum 1:1 hinnehmen - zu allem Übel ein Eigentor von Verteidiger Maximilian Wolf. Kurz darauf musste mit Christoph Schwander ein weiterer Spieler den Platz verlassen. Er sah in der 85. Minute Gelb-Rot. "Wir haben heute gantz klar zwei Punkte verschenkt. Wir hätten früher den Sack zu machen müssen", sagt Stadler.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading