Bayernliga Süd Vilzing und die Suche nach dem Erfolgserlebnis

David Romminger und die DJK Vilzing müssen am Samstag im Heimspiel gegen Unterföhring punkten. Foto: Fabian Roßmann

Die bisherige Saison der DJK Vilzing läuft nicht wie gewünscht. Am Samstag soll gegen den Tabellenvorletzten Unterföhrung unbedingt ein Sieg her.

Die Bilanz der DJK Vilzing in dieser Saison ist alles andere als gut. Vier der bisherigen sechs Saisonspiele gingen verloren, mit vier Zählern stehen die Huthgartenkicker derzeit nur auf Rang 14 - zu wenig für die Vilzinger Möglichkeiten. Auch beim 2:0-Erfolg am Dienstag im Pokal beim Kreisligisten TSV Regen war der Auftritt nicht berauschend.

"Wir haben derzeit einfach ein paar Baustellen", sagt Vilzings Trainer Uli Karmann. Entsprechend kommt die aktuelle Situation für ihn nicht völlig unerwartet. "Aber das ist jetzt egal, wir müssen punkten und werden dafür alles in die Waagschale werfen", betont Karmann. Mehr Gedanken als in einer erfolgreicheren Phase mache er sich derzeit nicht. "Das geht bei mir gar nicht", sagt er.

Spiel gegen Unterföhring "sehr wichtig"

Das Spiel am Samstag gegen den mit nur einem Punkt gestarteten Absteiger FC Unterföhrung stuft Karmann als "sehr wichtig" ein. Unter dem Strich habe man bislang drei, vier Punkte zu wenig eingefahren und sei dadruch nun unter Zugzwang. "Es wird wichtig sein, wie wir mit der Drucksituation umgehen. Mit dem Selbstbewusstsein ist es in einer solchen Phase natürlich nicht so leicht."

Wie Vilzing war auch Unterföhring unter der Woche im Pokal im Einsatz und hat den Regionalligisten SV Heimstetten rausgeworfen, was dem Tabellenvorletzten Selbstvertrauen geben könnte. "In Englischen Wochen ist auch immer wichtig, welche Mannschaft mit der Belastung besser zurecht kommt und wer mehr Frische hat", blickt Karmann voraus.

Das Grundvertrauen in seine Mannschaft ist bei Karmann ohnehin weiter da: "Wir haben diese Saison auch schon ein paar gute Spiele gemacht und gezeigt, dass wir es können, auch wenn es momentan schwer ist." Personell muss der DJK-Coach auf Stürmer Ben Kouame verzichten, der als Trauzeuge auf der Hochzeit eines Freundes weilt. Fraglich sind neben den Ausfällen von Maximilian Wolf und Nico Tremml auch die Einsätze von Fabian Trettenbach, Matthias Graf und Christoph Schwander.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos