Bayernliga Süd Vilzing muss erste Niederlage hinnehmen

Nicht zufrieden sein, kann Trainer Uli Karmann mit der 1:3-Heimniederlage gegen den TSV Schwabmünchen. Foto: Charly Becherer

Die DJK Vilzing hat am dritten Spieltag der neuen Saison in der Bayernliga Süd die erste Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den noch unbesiegten TSV Schwabmünchen endete die Partie mit 1:3.

1:3 endete die Begegnung zweier Mannschaften, die vor dem Spiel noch ungeschlagen waren. Der Gast TSV Schwabmünchen konnte die ersten beiden Spiele siegreich gestalten, die DJK Vilzing spielte einmal unentschieden und gewann das zweite Spiel. Die Heimmanschaft von Trainer Uli Karmann startete besser in die Partie. "Wir haben sehr gut angefangen, waren super gut im Spiel und konnten ein frühes Tor erzielen. Der Ausgleich kam dann aber aus dem Nichts", sagte Karmann. Schon in der fünften Spielminute ging Vilzing durch einen Elfmeter von André Luge, nachdem Ben Kouame gefoult wurde, mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später lenkte ein Maximilian Wolf eine Flanke ins eigene Netz zum 1:1-Ausgleich. 

In der zweiten Hälfte zog sich Schwabmünchen zunächst zurück und überließ der DJK das Spiel. Ein Abspielfehler von Routinier Fabian Trettenbach im Mittelfeld sorgte dann jedoch für den 1:2-Rückstand. Nachdem "Riesenchancen von Michael Hamberger und Maximilian Wolf" liegengelassen wurden, fiel in der 83. Minute auch noch das dritte Gegentor, wieder nach einem Ballverlust, zum 1:3-Endstand. Trotz des guten Beginns konnten die Huthgartenkicker keine Punkte holen. Es gab aus Vilzinger Sicht jedoch auch Lichtblicke. "Ben Kouame hatte immer wieder gute Aktionen und auch André Luge hat heute gut gestartet", lobte der Trainer. Zudem konnte Tobias Oisch sein Comeback feiern und Matthias Graf kommt zurück aus dem Urlaub, zwei Spieler, die "dem Zentrum Stabilität verleihen werden", so Karmann.  

"Wir haben zu viele Chancen zugelassen. In Zukunft müssen wir die Fehler abstellen und dürften dem Gegner nicht so viele Chancen ermöglichen. Da werden wir in der anstehenden Trainingswoche massiv rangehen", sagte Karmann. Nach der intensiven ersten Englischen Woche heißt es nun neben dem Aufarbeiten der Fehler, die angeschlagenen Spieler fit zu bekommen. Das nächste Spiel findet schon am Freitag beim TSV Schwaben Augsburg statt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos