Bayernliga Süd SV Donaustauf gelingt Transfercoup

Selbst im DFB-Pokal kam Donaustaufs Neuzugang Nico Rinderknecht schon zum Einsatz. Hier zu sehen im Trikot seines aktuellen Teams 1. FC Schweinfurt gegen Schalkes Vedad Ibisevic (r.). Foto: Guido Kirchner/dpa

Dem SV Donaustauf, aktuell Tabellenzweiter der Bayernliga Süd, ist ein echter Transfercoup gelungen. Vom Regionalligisten 1. FC Schweinfurt kommt Nico Rinderknecht nach Donaustauf. Zudem gab der Verein am Mittwochvormittag mit Lukas Dotzler einen weiteren Neuzugang bekannt.

Rinderknecht hat bei den Oberpfälzern einen ligaunabhängingen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Der 24 Jahre alte Hesse stammt aus der Nachwuchsabteilung von Eintracht Frankfurt, wo er sogar am 13. Dezember 2015 für einige Minuten in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund zum Einsatz gekommen ist. Weitere Stationen nach Frankfurt waren der FC Ingolstadt 04 II, Preußen Münster, der FC Gießen und aktuell der 1. FC Schweinfurt 05. Rinderknecht kann auf der Sechs oder der Vier eingesetzt werden. Donaustaufs Geschäftsführer Matthias Klemens freut sich schon auf den Neuzugang: “Nico ist trotz seiner erst 24 Jahren schon ein sehr erfahrener Spieler mit Regionalliga- und Drittliga-Erfahrung.” 

Vom Nord-Bayernligisten DJK Ammerthal wechselt Lukas Dotzler zum SV Donaustauf. Dort hat der 26-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Dotzler, der für die SpVgg Greuther Fürth in der B- und A-Jugend in der Bundesliga zum Einsatz kam, ist im Angriff beheimatet. Bei Ammerthal hat er in dieser Saison in bislang 30 Spielen 21 Tore geschossen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading