Bayernliga Süd Remis gegen Kottern beendet Vilzings Durststrecke

Die DJK Vilzing hat im Heimspiel gegen Kottern ihre Niederlagenserie beendet. Foto: Fabian Roßmann

Ein Remis gegen den TSV Kottern beendet die Niederlagenserie der DJK Vilzing. In der kommenden Woche soll es Klarheit in der Trainerfrage geben.

Die Niederlagenserie der DJK Vilzing ist gerissen. Nach sieben Niederlagen in Folge holten die Oberpfälzer am Freitagabend zu Hause gegen den TSV Kottern ein torloses Remis. "Es ist natürlich positiv, dass wir gepunktet haben, das nehmen wir gerne mit", sagte der Sportliche Leiter Roland Dachauer.

Vilzing hatte über die komplette Distanz deutlich mehr vom Spiel. Alleine die letzte Zielstrebigkeit in Richtung Tor fehlte. Die Gäste dagegen agierten aus einer sehr kompakten Defensive, erspielten sich daraus aber auch immer wieder Möglichkeiten. Die beste hatten sie nach einer halben Stunde, als die Latte für Vilzing rettete.

"Wir konnten uns trotz Überlegenheit kaum Chancen erarbeiten. Das lag aber auch am Gegner", sagte Dachauer. Kottern sei "unglaublich gut organisiert und defensiv bärenstark" gewesen. Dachauers Fazit: "Unter dem Strich ist es ein Punkt, der uns ein kleines Stück weiterbringt."

Dachauer: "Sind auf dem richtigen Weg"

Positiv war aus Dachauers Sicht, dass sich die Mannschaft durch die zweite Hälfte gekämpft hat, als nach zuletzt einigen Englischen Wochen die Kräfte etwas nachließen. "Die Mannschaft ist intakt und kämpft. Wir sind auf dem richtigen Weg", sagte der Manager. Die Einstellung ist auch die Grundvoraussetzung. "Wir sind in einer Situation, aus der wir nur durch harte Arbeit rauskommen."

Die wichtigste Frage in Vilzing ist derzeit die nach dem Trainer. Hier wird laut Dachauer wohl in der nächsten Woche eine Entscheidung fallen. Der Markt wurde sondiert und Telefonate geführt. Es kann sein, dass kommende Woche ein neuer Trainer kommt, oder dass Interimstrainer Thomas Seidl vorerst weitermacht.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading