Bayernliga Süd Nach über einem Jahrzehnt: Hamberger verlässt Vilzing

Michael Hamberger verlässt die DJK Vilzing nach über einem Jahrzehnt. Foto: Fabian Roßmann

Aus beruflichen Gründen wechselt Stürmer Michael Hamberger von der DJK Vilzing zum Münchner Kreisligisten 1906 Haidhausen.

Über zehn Jahre lang trug Michael Hamberger das Trikot der DJK Vilzing, doch nun ist die Zeit zumindest vorerst vorbei. Wie der Bayernligist bekannt gab, verlässt das Urgestein die Huthgartenkicker in dieser Winterpause und schließt sich dem Münchner Kreisligisten 1906 Haidhausen an.

Der Grund dafür ist relativ simpel. Hamberger hat es bereits zu Beginn des Jahres 2018 beruflich in die Landeshauptstadt verschlagen. Da sich im Beruf zukünftig noch mehr Aufgaben abzeichnen, ist der Aufwand, nach Vilzing zu pendeln, nicht mehr zu bewerkstelligen.

"Die DJK Vilzing verliert mit Michael Hamberger eine Identifikationsfigur", sagt der Sportliche Leiter Roland Dachauer, hofft aber nur auf einen Abschied auf Zeit. Denn der Stürmer habe angekündigt, dass er in der Heimatregion wieder der DJK die Treue halten werde, sollte es zu einer beruflichen Rückkehr kommen.

Neue Gesichter gibt es für die Vilzinger Bayerliga-Truppe derweil aus dem eigenen Nachwuchs. Die beiden U19-Talente Lutz Hastreiter und Lukas Prasch sollen ab sofort sporadisch am Training der ersten Mannschaft teilnehmen und erste Erfahrungen im Herrenspielbetrieb sammeln.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading