Bayernliga Süd Kann Vilzing unter Stadler die Serie weiter ausbauen?

Trainer Christian Stadler konnte bislang jedes seiner drei Spiele mit dem neuen Verein DJK Vilzing gewinnen. Foto: Fabian Roßmann

Ein wichtiges Spiel steht für die DJK Vilzing am Mittwoch an. Die unter Trainer Christian Stadler noch ungeschlagenen "Huthgartenkicker" wollen gegen den punktgleichen Konkurrenten SV Kirchanschöring den vierten Sieg in Folge.

Drei Spiele, drei Siege, null Gegentore - so lautet die makellose Bilanz der DJK Vilzing, seit Christian Stadler als Trainer im Amt ist. Am Mittwoch steht die nächste Aufgabe an: Daheim geht's gegen den punktgleichen Konkurrenten SV Kirchanschöring. Mit einem Sieg würde Vilzing an ihnen vorbeiziehen und "über den Strich hüpfen", so Stadler.

Der Trainer erwartet einen robusten, eingespielten Gast: "Sie kommen hauptsächlich über das Umschaltspiel, sind aber eher heimstark. Auswärts läuft es bei ihnen nicht optimal." Kirchanschöring konnte auf fremdem Platz bislang einzig gegen den Tabellenletzten TuS Holzkirchen am ersten Spieltag gewinnen. Dennoch erwartet Stadler ein "ganz enges Spiel".

Doch der Fokus der DJK Vilzing soll nicht auf dem Gegner, sondern auf der eigenen Performance liegen. "Grundsätzlich ist es uns egal, welcher Gegner kommt. Wir wollen mindestens eine unserer drei Serien ausbauen", so Stadler. Seine Mannschaft hat unter seiner Leitung bislang keine Partie verloren, sogar jede Begegnung gewonnen und dabei jedes Spiel zu Null gespielt. Seine Truppe wolle unbedingt aus dem Tabellenkeller, dies werde jedoch "keine Selbstverständlichkeit".

Wegen der Englischen Woche konnte Stadler mit seinem Team nicht lange auf den Gegner eingehen. "Wir hatten seit Samstag ein Training, in dem hauptsächlich Regeneration angesagt war. Es geht Schlag auf Schlag", sagt der Coach. Trotz einiger angeschlagener Spieler hofft er, dass er auf denselben Kader wie am Samstag in Holzkirchen zurückgreifen kann. Bei Abwehr-Routinier David Romminger kommt ein Einsatz dagegen wohl noch etwas zu früh.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading