Bayernliga Süd Hankofen-Wahnsinn! Last-Minute-Ausgleich gegen die "Löwen"

Freut sich ausgelassen über den Last-Minute-Ausgleich: Hankofens Keeper Sebastian Maier. Foto: Charly Becherer

Emotionen pur: Die SpVgg Hankofen gleicht in letzter Minute gegen die zweite Mannschaft der Münchner "Löwen" aus.

Wahnsinn! In allerletzter Minute sichert sich die SpVgg Hankofen doch noch einen Punkt im Heimspiel gegen die U21 des TSV 1860 München. In der 5. Minute der Nachspielzeit traf Mateusz Krawiec zum viel umjubelten 1:1 vor 580 Zuschauern.

"Das war ein richtiges Hankofen-Spiel", sagte Trainer Gerry Huber im Anschluss und war immer noch fasziniert von der Partie: "Es war ein emotionales und brutal intensives Spiel, ein Fight bis zur letzten Sekunde. Die Zuschauer haben uns nach vorne gepeitscht und dann machen wir tatsächlich noch den Ausgleich."

Schon in der ersten Halbzeit machten die "Dorfbuam" ein gutes Spiel, hatten die eine oder andere Chance, gerieten nach einer Viertelstunde durch Lennert Siebdrat aber in Rückstand. "Da waren die Löwen im Kopf schneller als wir", sagte Huber.

Doch Hankofen steckte nicht auf. "In der zweiten Halbzeit haben wir wirklich Druck gemacht, wollten unbedingt den Ausgleich und haben auch immer an das Tor geglaubt. Am Ende haben wir uns zum Glück auch belohnt." Huber war überglücklich und froh über das Ergebnis: "Wenn man in der 95. Minute den Ausgleich macht, dann ist es irgendwo glücklich. Es war aber definitiv auch verdient." Bereits am Mittwoch trifft Hankofen auf den nächsten Profi-Nachwuchs, dann ist die U21 des SSV Jahn zu Gast (17.45 Uhr).

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading