Bayernliga Süd Hankofen erkämpft sich Punkt beim Spitzenreiter

Die SpVgg Hankofen hat gegen den Tabellenführer remis gespielt. Foto: Charly Becherer

Die SpVgg Hankofen-Hailing hat im Heimspiel gegen Spitzenreiter Tükgücü Ataspor München einen Punkt eingefahren. Nach drei Niederlagen in Folge konnten die "Dorfbuam" erstmals wieder punkten.

Einen vor allem für den Kopf sehr wichtigen Punkt hat die SpVgg Hankofen-Hailing am Sonntagabend eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Gerry Huber konnte sich gegen den souveränen Spitzenreiter Tükgücü Ataspor München ein torloses Remis erkämpfen. 

Die Truppe um Kapitän Matthias Lazar zeigte eine starke und vor allem disziplinierte Leistung. In der ersten Hälfte konnten sie sich auf den stark haltenden Torhüter Mathias Loibl verlassen, im zweiten Durchgang trauten sich die Hankofener dann selbst mehr zu und kamen zu Möglichkeiten. Der gewonnene Punkt nach drei Niederlagen in Folge könnte dem Team Aufwind geben für die nächsten Aufgaben in der Liga.

Weil der FC Ismaning sein Spiel am Samstag gegen den Tabellenletzten TuS Holzkirchen jedoch knapp mit 1:0 gewann, bleiben die "Dorfbuam" punktgleich mit dem FCI auf dem 15. Tabellenplatz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading