Bayernliga Nord Vilzing kommt gegen Bayern Hof nicht über 0:0 hinaus

Die DJK Vilzing trennte sich am Samstag torlos von Bayern Hof. Foto: Magnus Rötzer

Es sollte einfach nicht sein. Die DJK war im Heimspiel gegen Bayern Hof über die komplette Spielzeit wie erwartet das spielbestimmende Team, es fehlte allerdings an Durchschlagskraft gegen disziplinierte Oberfranken. Nach vier Siegen in Folge müssen sich die Vilzinger am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.

Beide Mannschaften begannen temporeich, klare Torchancen waren zu Beginn der Partie allerdings kaum vorhanden. Vilzing hatte mehr Spielanteile und kam immer wieder durch lange Diagonalbälle auf Andre Luge in den Hofer Strafraum. Bevor es richtig gefährlich wurde, konnten die Gäste den Ball allerdings meist klären, Vilzing ließ in der ersten Halbzeit oft die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor vermissen. Die beste Torchance in den ersten 45 Minuten gehörte Lutz Hastreiter, dessen Schuss aus der Distanz konnte der Hofer Torhüter jedoch zur Ecke abwehren.

In der zweiten Halbzeit fanden die Hausherren besser in die Partie und erspielen sich mehrere Gelegenheiten. Nach einem Eckball kam ein Vilzinger Spieler frei zum Kopfball, der allerdings in den Armen des gegnerischen Keepers landete. Nur wenige Minuten später hatte Andre Luge das 1:0 auf dem Fuß, sein Schuss nach einer Flanke konnte ein Hofer Verteidiger aber erneut zur Ecke klären. Danach flachte die Partie ein wenig ab. Beide Mannschaften taten sich bei hochsommerlichen Temperaturen schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Gegen Ende des Spiels tauchte die DJK noch das ein oder andere Mal vor dem Hofer Tor auf. Ein Distanzschuss von der linken Seite ging knapp am Tor vorbei (78.) und auch Luges Freistoß (89.) sollte nicht den Weg ins Tor finden. Am Ende blieb es beim torlosen Unentschieden.

„Uns muss bewusst sein, dass die Gegner zu uns kommen und das Spiel eher langsam machen wollen. Das Spiel heute war ein Musterbeispiel dafür. Deshalb müssen wir geistig und körperlich sehr schnell und frisch sein, das war heute nicht der Fall“, sagte Vilzings Trainer Christian Stadler nach dem Spiel. In neun Spielen hat die DJK Vilzing nun 20 Punkte eingefahren und steht weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Der Blick der Vilzinger geht nach dem Spiel schon wieder nach vorne. Am Dienstag erwartet man zuhause im Pokal den Regionalligisten SV Heimstetten.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading