Bayernliga Nord Vilzing jubelt zum sechsten Mal in Folge

Hat derzeit allen Grund zu Lachen: Vilzings Trainer Christian Stadler. Foto: Fabian Roßmann

Die DJK Vilzing hat mit dem Heimspiel gegen Bamberg auch das sechste Pflichtspiel in Folge gewonnen.

Die DJK Vilzing ist derzeit einfach nicht zu stoppen! Am Samstag setzten sich die Oberpfälzer zu Hause mit 3:0 gegen die DJK Don Brosco Bamberg durch. Es war der sechste Pflichtspielsieg in Serie für die Elf von Trainer Christian Stadler.

"Wenn man gewinnt, macht es immer Spaß", sagte der Coach zu seiner Gemütslage nach dieser Serie. Gegen Bamberg sei es aber auch ein "zähes Spiel" gewesen, berichtete Stadler. Die Pokalpartie unter der Woche (4:3 gegen Bayreuth) habe man dem Team noch angemerkt. "Wir waren in der ersten Halbzeit überlegen, haben zunächst aber die Tore nicht gemacht, durch die wir es ruhiger hätten haben können." Dank der Treffer von André Luge und Franz Wendl in den acht Minuten vor der Pause führte die DJK aber dennoch bereits nach 45 Minuten mit 2:0. Fabian Trettenbach sorgte in der Schlussphase dann noch für den Endstand.

Man habe den Pokal sehr bewusst ernst genommen, sagte Stadler. Auch auf die Gefahr hin, dass es eine zusätzliche Belastung für den ohnehin dünnen Kader ist. "Ich denke, dass wir uns bislang in beiden Wettbewergen gut präsentieren", so der Coach. Dass man diese Englischen Wochen nun gut und erfolgreich überstehe, sei das Resultat davon, dass man in der Vorbereitung gut gearbeitet habe. Stadler hat derzeit sichtlich Freude an der Arbeit in Vilzing: "Die Mannschaft spielt aktuell auch sehr attraktiven Fußball und auch durch die vielen Ausfälle haben wir uns nicht aus dem Konzept bringen lassen." Platz drei ist derzeit der Lohn dafür.

Die Höhepunkte aus dem Amateurfußball in Ostbayern sehen Sie in "BAYdfüßig - Fußball von nebenan", der Highlight-Show von idowa in Zusammenarbeit mit sporttotal.tv.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading