Bayernliga Nord Vilzing holt in Sand den nächsten Dreier

Tobias Bräu traf für die DJK Vilzing in Sand. Foto: Fabian Roßmann

Die DJK Vilzing festigt weiter ihre Position in der Spitzengruppe der Bayernliga Nord. Beim 1. FC Sand setzte sich die Stadler-Truppe am Samstag verdient mit 2:0 (1:0) durch.

"Es war das erwartete Spiel, robust und intensiv geführt", berichtet Trainer Christian Stadler im Anschluss. In der ersten Halbzeit habe seine Mannschaft aber ein gutes Spiel gemacht. "Wir waren gut vorbereitet und sind sehr dominan aufgetreten", sagte er. Folgerichtig war dann auch der Führungstreffer durch André Luge in der 25. Minute. Vor und nach dem Tor hatten die Schwarzgelben Möglichkeiten, das Ergebnis zur Pause noch deutlicher zu gestalten.

Kurz vor der Halbzeit und vor allem in Durchgang zwei ist dann aber auch Hektik aufgekommen im Spiel. Seine Mannschaft sei in der Folge nicht mehr so gut aufgetreten wie zuvor, habe aber außer ein, zwei Situationen nichts zugelasse. "Es war ein hitztiges Spiel, einige Spieler von Sand waren einem Platzverweis nahe. Aber der Schiedsrichter hat das hervorragend und ruhig gelöst", schätzte Stadler ein. Einen Platzverweis gab es aber doch, Kevin Steinmann sah in der 67. Minute Gelb-Rot. Als dann nur vier Minuten später Tobias Bräu das 2:0 nachlegte, war die Partie entschieden.

Seine Mannschaft hätte in der einen oder anderen Situation noch cleverer und ruhiger agieren können, fand Stadler. "Bei der aufkommenden Hektik und dem aggressiven Auftreten von Sand haben wir uns dann nicht so gut angestellt", sagte der DJK-Coach. Dennoch nahm man ohne große Probleme drei Punkte mit. "Es war ein Spiel, aus dem wir wieder lernen können, das wir aber dennoch gewonnen haben. Das ist super", so Stadler abschließend.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading