Bayernliga Nord Cham unterliegt zum Auftakt "routinierten" Eltersdorfern

Der ASV Cham hat sein Auftaktspiel in der Bayernliga verloren. Foto: Bastian Häns

Bayernliga-Aufsteiger ASV Cham hat sein erstes Saisonspiel gegen den SC Eltersdorf mit 0:2 verloren. Neben der Niederlage schmerzt auch die Verletzung von Stürmer Johannes Bierlmeier, der wohl das Derby gegen die DJK Vilzing verpasst.

Dem ASV Cham ist der Auftakt in die Bayernliga-Saison nicht gelungen. Am Samstagnachmittag verlor der Aufsteiger daheim gegen den SC Eltersdorf mit 0:2. Eine weitere schlechte Nachricht: Stürmer Johannes Bierlmeier musste früh mit Leistenproblemen ausgewechselt werden. Er war schon angeschlagen in die Partie gegangen, jetzt scheint er das Derby am Mittwoch gegen die DJK Vilzing zu verpassen.

"Ich hatte zu Beginn schon Respekt vor der neuen Liga", gab Chams Trainer Andreas Lengsfeld zu. "Wir sind aber ganz gut reingekommen und haben gesehen, dass wir mithalten können." Bis zur 30. Minute dauerte es, bis die Gäste mit der ersten richtigen Chance zum 1:0 trafen. Die Chamer verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball, dann ging es schnell: Den ersten Versuch konnte Stefan Riederer im ASV-Tor noch abwehren, im Nachschuss traf dann jedoch Simon Drießlein aus spitzem Winkel. Kurz vor der Halbzeit hatte auch Cham seine erste gute Möglichkeit, doch Michael Wich schoss aus 16 Metern knapp über das Tor.

Nach der Halbzeitpause fanden die Hausherren immer besser ins Spiel, schnürten die Gäste teilweise in ihre eigene Hälfte. Genau in diese Phase fiel jedoch der zweite Eltersdorfer-Treffer. Friedrich Lieder verlor in der gegnerischen Hälfte den Ball, Karim Said reagierte schnell und schickte Dickson Abiama, der an Riederer vorbei in die lange Ecke zum 2:0 abschloss. Die Chamer versuchten noch einmal alles, hatten durch Tobias Kordick noch eine gute Möglichkeit, doch auch nach der roten Karte für Julian Konrad nach einem harten Einsteigen gegen ebenjenen gelang ihnen kein Treffer mehr.

"Wir haben zwei Bälle in der Vorwärtsbewegung verloren und wurden zwei Mal bestraft. Es war ein gutes und ein rassiges Spiel mit einem routinierten Sieger", so Lengsfeld. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading