Auf Rang 3 in der Bayernliga Nord überwintert die DJK Vilzing bei nur einem Punkt Rückstand auf Rang 1 und einem Spiel weniger. Die Huthgarten-Kicker liegen damit im Soll, haben die Trümpfe in Sachen Regionalliga-Aufstieg noch in der Hand.

Die Truppe von Trainer Beppo Eibl hat mit 44 Punkten, das ist ein Schnitt von 2,2 Zählern pro Partie, keineswegs enttäuscht, sondern erwartungsgemäß abgeschnitten. Aber eines steht auch fest: Zusammen mit Erlangen, Eintracht Bamberg, Ansbach, Neumarkt und Ammerthal spielt ein Drittel der Liga um die beiden ersten Plätze.

Auch diese anderen fünf Teams haben einen Punkteschnitt von über zwei pro Partie. Es ist also noch ein weiter Weg für alle Beteiligten.