Bayern Wohnhaus "San Riemo" in München gewinnt Architektur-Preis

Ein Modell des Gewinnerprojektes "San Riemo" steht auf einem Tisch. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/dpa

Frankfurt/Main/München - Ein Wohnhaus in der Münchner Messestadt Riem ist einer Jury zufolge das beste Bauwerk des Jahres in oder aus Deutschland. Das von der Arbeitsgemeinschaft Summacumfemmer (Leipzig) und Büro Juliane Greb (Gent) gebaute "San Riemo" erhält den DAM Preis 2022 für Architektur, wie das Deutsche Architekturmuseum (DAM) am Freitag berichtete.

Begeistert habe die Jury der Gemeinschaftsgedanke des genossenschaftlichen Wohnhauses, erklärte DAM-Direktor und Juror Peter Cachola Schmal. Die Jury sei staunend durch die Wohnungen gegangen, die je nach Bedarf der Bewohnerinnen und Bewohner vergrößert oder verkleinert werden können. "Wir sehen das als eine Zukunft des Wohnens an", sagte Cachola Schmal.

Der Preis sollte am Freitagabend in Frankfurt überreicht werden. Die vier Finalisten sowie 22 weitere von der Jury ausgewählte Bauten werden im vom DAM herausgegebenen "Deutschen Architektur Jahrbuch 2022" vorgestellt. Sie wurden entweder in Deutschland gebaut oder von deutschen Architekten im Ausland errichtet und sind herausragende Beispiele aktueller Architektur, wie Cachola Schmal erklärte.

Ab 29. Januar können die Bauten in einer Ausstellung des DAM in Frankfurt erkundet werden. Darunter befinden sich auch Schul-, Büro- und Kulturgebäude. Seit 2007 werden mit dem Preis jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:220128-99-887838/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading