Bayern Stromleitung beschädigt: 20 Ortschaften zeitweise ohne Strom

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Schillingsfürst (dpa/lby) - 20 Ortschaften im Landkreis Ansbach sind am Mittwochnachmittag vorübergehend ohne Strom gewesen. Zuvor hatte ein Baggerfahrer eine Stromleitung beschädigt, wie der Energieversorger N-Ergie am Donnerstag mitteilte. Die beschädigten Leitungen bei Schillingsfürst mussten abgenommen werden. Dies dauerte mehrere Stunden. Nach Angaben der Polizei drohten die Stromleitungen auf die Autobahn 7 zu fallen. Daher sperrten Beamte am Mittwochmittag die Fahrbahn in beide Richtungen für etwa vier Stunden. Ab dem frühen Abend hatten alle Bewohner in den betroffenen Ortschaften wieder Strom.

© dpa-infocom, dpa:210916-99-238986/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading