Neue Verteidigungsministerin Söder: Entscheidung von AKK stärkt Bundesregierung

CSU-Chef Markus Söder sieht in der Nominierung von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin eine klare Stärkung der Bundesregierung.

"Das ist eine mutige Entscheidung, es ist aber auch eine starke Entscheidung", sagte Söder am Mittwoch in München - auch wenn die Entscheidung für manche überraschend sei. Es sei jedenfalls "die beste und stärkste Lösung" - und auch ein Bekenntnis zur Bundeswehr und zum Thema internationale Sicherheit. Als Parteivorsitzende sei Kramp-Karrenbauer mit "der Wucht ausgestattet, Dinge voranzubringen". Zum künftig doppelten Amt für Kramp-Karrenbauer sagte Söder, als CDU-Vorsitzende habe diese die Gesamtverantwortung für die Partei, als Bundesverteidigungsministerin werde sie sich zudem um internationale Herausforderungen kümmern.

Kramp-Karrenbauer wird Nachfolgerin von Ursula von der Leyen, die das Europaparlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt hat. In der kommenden Woche soll sie im Bundestag vereidigt werden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: