Bayern Sieben neue Corona-Fälle bei den Tigers: Spiel abgesagt

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Straubing - Die Straubing Tigers beklagen einen Corona-Ausbruch. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, wurden bei PCR-Tests am Donnerstag gleich sieben Spieler und drei Personen aus dem Trainer- sowie Betreuerstab positiv auf das Coronavirus getestet. Tags zuvor hatten die Straubinger zuhause in der DEL mit 2:1 gegen die Adler Mannheim gewonnen. Dabei fehlte bereits Verteidiger Marcel Brandt, dessen Corona-Fall erst am Spieltag bekannt gemacht worden war.

Das für Freitag angesetzte Heimspiel der Eisbären Berlin gegen die Tigers ist abgesagt worden. Der Gegner könne wegen der vielen Corona-Fälle keine spielfähige Mannschaft stellen, wie die Eisbären am Donnerstagabend mitteilten.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-785642/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading