Barbing Chemie-Angriff wegen Sonnenblumen-Wettbewerb?

Der Anschlag könnte möglicherweise mit einem bald stattfindenden Sonnenblumen-Wettbewerb in Verbindung stehen, erklärte die Polizei. (Symbolbild) Foto: Drexler

Möglicherweise, um sich bei einem Sonnenblumen-Wettbewerb selbst einen Vorteil zu verschaffen, haben bislang Unbekannte die Sonnenblumen in einem Barbinger Garten vergiftet.

Nach einem fairem Wettkampf schaut es vor einem Sonnenblumenwettbewerb für Kinder in der Oberpfalz nicht aus: Unbekannte haben in einem Garten in Barbing (Landkreis Regensburg) eine Chemikalie über Sonnenblumen geschüttet. Die Gewächse und weitere Pflanzen seien eingegangen, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die ruinierten Sonnenblumen waren den Besitzern des Gartens am Freitag aufgefallen. Sie erstatteten Anzeige. Zur Flüssigkeit machte die Polizei keine Angaben. Die Sabotage stehe offenbar im Zusammenhang mit einem Sonnenblumenwettbewerb für Kinder, der demnächst in der Gemeinde stattfinden soll.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: